Kanalbau in Bad Frankenhausen BM: „Kräme 1.BA“ 2007

Bau eines Mischwasserkanals in der innerstätischen Bebauung der Stadt Bad Frankenhausen. Beim Bau des Kanals in der „Kräme 1.BA.“ wurde Steinzeugrohr mit dem Durchmesser von DN 600 eingesetzt. Die Schachtbauwerke sind aus Beton DN 1200 mit Klinkerberme. Die Schwierigkeiten beim Bau des neuen Kanals waren der vorhergehende Abbruch eines alten aus Natur-und Klinkersteinen gemauerten Altkanals mit einem Querschnitt von 1,50 m x 1,50 m. Grundwasserabsenkung war nicht notwendig.

Die Planung und Baubetreuung erfolgte durch das Planungsbüro AIB Planbau GmbH aus Bad Frankenhausen (http://www.aib-planbau.de/index.html)

Kanalbaustelle in der Ortsdurchfahrt Petersdorf 2000

Die Kanalbaustelle für den Ausbau der Ortsdurchfahrt in Petersdorf, Landkreis Nordhausen war stark geprägt durch den Rohrgrabenausbau in der Bodenklasse 7 (Fels). Der Fels konnte mit schweren Abbauhämmern ohne den Einsatz von Sprengtechnik gelöst werden.