Hauptstraße 2.BA in Sondershausen 2005

Die Gestaltung der Hauptstraße ist gekennzeichnet durch den Einsatz von Natursteinmaterial wie Plattenbeläge aus chinesischen Granit mit Mosaikbänder aus Quarzit. Die Gossenanlage wurde mit dunkelgrauen Kleinsteinpflaster aus Granit 10x10x10 gebaut. Die Bordanlage besteht aus chinesischen Granit, gelb. Der Straßenbereich wurde mit verschiedenfarbenen Granitkleinsteinpflaster belegt. Der gesamte Straßenzug wurde in gebundener Bauweise mit Drainbeton gebaut.

Die Planung und Baubetreuung erfolgte durch das  Ingenieurbüro G. König ( http://www.ingenieurbuero-koenig.de/)

text

Johann-Karl-Wezel Straße in Sondershausen 2004

Der grundhafte Straßenausbau wurde 2004 beendet. Der Straßenaufbau ist in bituminöser Bauweise mit „roter Asphaltdecke“ realisiert. Die Gehwegbereiche wurden mit Natursteinmosaikpflaster 4×6 ,grau, Portugal und Betonplatten der Fa. Rinn in gelben Farbton geschaffen. Zur Auflockerung des Straßenbildes wurden Sitzecken, Pergolas, Spielgeräte, Pflanzbereiche und ein Wasserspiel eingebaut.

Kirchenumfeld Trinitatiskirche in Sondershausen 2003/2004

Das Kirchenumfeld der Trinitatiskirche in Sondershausen wurde mit vorhandenen und zugelieferten gebrauchten Granitkleinpflaster 9×11 cm und Kalksteinmosaikpflaster 4×6 cm in ungebundener Bauweise gestaltet. Zu der Beleuchtungsanlage der Kirche kamen einige Baumstandorte hinzu. Im Zuge der Baumaßnahme wurde der Entwässerungskanal neu gebaut.